Rückblick auf das Jahr 2023

Teilen Sie dieses Produkt auf:

Wir haben kürzlich ein Interview mit Niels van den Berg, dem CEO von CleanJack, geführt. Mit Blick auf das Jahr 2023 sprachen wir über die inspirierenden Projekte, Herausforderungen und Innovationen, die CleanJack durchlaufen hat, und was wir im kommenden Jahr erwarten können. Niels erzählte von den Projekten, die ihn am meisten inspiriert haben, von den Nachhaltigkeitsbemühungen von CleanJack, von den bewältigten Herausforderungen und vom Wachstum des Unternehmens in neuen Märkten. Hier sind einige Highlights aus unserem Gespräch.

Wenn Sie auf das Jahr 2023 zurückblicken, welche Projekte haben Sie am meisten inspiriert und warum?
Im Jahr 2023 haben wir eine ganze Reihe neuer, inspirierender Projekte im In- und Ausland realisiert! Besonders hervorzuheben ist das CIAO-Projekt in Belgien. Ab dem 1. Januar 2024 müssen die belgischen Reinigungsunternehmen der föderalen Regierung täglich die Anwesenheit von Reinigungskräften auf Baustellen melden. Dies erfordert eine Menge an betrieblicher und technischer Vorbereitung. Wir waren damit im Jahr 2023 beschäftigt und sehen auch für 2024 viel Arbeit voraus. CleanJack ist der Spezialist für Zeiterfassung in der Reinigungsbranche; das CIAO-Projekt passt perfekt in unser Fachgebiet. Wir haben auch inspirierende Automatisierungsprojekte in spezifischen Sektoren durchgeführt: Reinigung im Bildungswesen, Reinigung im Gesundheitswesen und eine Menge (Spezial-)Reinigung in der Lebensmittelindustrie.

 

Aber vor allem sind es die Geschichten der Kunden, die inspirieren. Was beschäftigt die Reinigungsunternehmer wirklich? Welche Herausforderungen haben sie zu bewältigen? Was und wie können wir als Automatisierungsunternehmen ihnen am besten helfen? Reinigungsunternehmer sind zu wahren Meistern in Sachen Flexibilität und Effizienz geworden! Die professionelle Reinigung ist in vollem Gange. Robotisierung und weitere Digitalisierung sind das Gebot der Stunde. Diese enorme Dynamik ist es, die mich am meisten inspiriert.

Das Thema Nachhaltigkeit wird immer wichtiger. Wie ist CleanJack im Jahr 2023 damit umgegangen und wird sich das im Jahr 2024 ändern?
Nachhaltigkeit ist für uns wichtig. Wir arbeiten bewusst daran und versuchen, unseren ökologischen Fußabdruck so klein wie möglich zu halten. Eine Vielzahl von kleinen Schritten soll schließlich etwas verändern. Mit der Digitalisierung bekämpfen wir die Papierverschwendung. Zeiterfassungsbögen aus Papier werden durch digitale Registrierungen ersetzt, Logbücher aus Papier werden durch digitale Versionen an den Arbeitsplätzen ersetzt. Unser Büro hat Sonnenkollektoren auf dem Dach und die Firmenwagen von CleanJack sind elektrisch oder hybrid. Und wann immer es möglich ist, fahre ich mit meinem eigenen Fahrrad ins Büro. Im Gesamtbild ist unser Beitrag nur ein Bruchteil, aber das Bewusstsein ist ein erster Schritt. Wenn niemand etwas unternimmt, wird sich auch nichts ändern.

 

Welche Herausforderungen hat CleanJack gemeistert?
Das vergangene Jahr und die vorangegangenen Jahre waren voller Herausforderungen. Brexit, Corona, der Krieg in der Ukraine, Gesetzesänderungen, Inflation und enorme Lohnerhöhungen in der Reinigungsbranche waren nur einige der Hindernisse. Der Brexit hemmte das Wachstum im Vereinigten Königreich. Corona sorgte für schlaflose Nächte, aber letztendlich haben wir es gut überstanden. Als Folge des Krieges mussten wir unser Moskauer Datenzentrum schließen und unsere Strategie anpassen. Jetzt konzentrieren wir uns auf Reinigungsunternehmen in Westeuropa und nicht mehr auf die ganze Welt. Das war eine weise Entscheidung und sie zahlt sich aus! CleanJack ist in vollem Gange und wir begrüßen jede Woche neue Kunden!

Gibt es neue Märkte oder Bereiche, in denen CleanJack seine Präsenz bis 2023 erhöht hat?
Die Zeiterfassung wird für (Reinigungs-)Unternehmen innerhalb der Europäischen Union immer wichtiger. Ab 2019 müssen alle Unternehmen in der EU ein System für die Erfassung der Arbeitszeiten ihrer Mitarbeiter bereitstellen. Wir haben immer mehr Kunden in Belgien, sind bis 2023 in den Niederlanden stark gewachsen und sehen uns Möglichkeiten in Spanien an. Wir stellen auch fest, dass bestimmte Branchen immer höhere Anforderungen an die Zeiterfassung stellen. So sind wir zum Beispiel im Gesundheitswesen, im Bildungswesen und in der Lebensmittelverarbeitung stark gewachsen.

Wurden im vergangenen Jahr wichtige Meilensteine in Bezug auf Innovationen oder technologische Fortschritte bei CleanJack erreicht?
Im Jahr 2023 haben wir große Fortschritte bei der Weiterentwicklung von CleanJack gemacht. Als Spezialist für Industrieautomatisierung verbessern wir uns ständig. Wir sammeln das Feedback unserer Kunden und entwickeln uns kontinuierlich weiter. Wir haben ein neues Planungsmodul auf den Markt gebracht, mit dem Reinigungsunternehmen ihre Pläne noch schneller und einfacher erstellen können. Das System bietet einen lückenlosen Überblick über verfügbare Stunden, Vertragsstunden und Budgetstunden. So können Reinigungsunternehmen den Ertrag pro Standort genau überwachen und die verfügbaren Stunden optimal nutzen. Die digitale Stundenerfassung vereinfacht den Prozess der Lohnabrechnung erheblich. Unsere neue App für Gebäudereiniger, die auf der Messe Schoonmaakvakdagen in Houten vorgestellt wurde, bietet alle relevanten Informationen auf einen Blick.

 

Gibt es neue Kooperationen oder Partnerschaften, die im Jahr 2023 entstanden sind?
Im Jahr 2023 sind wir eine Partnerschaft mit Loket.nl eingegangen, dem größten Lohnbuchhalter im KMU-Sektor in den Niederlanden. Immer mehr Reinigungsunternehmen entscheiden sich für die moderne Software von Loket.nl für die Gehaltsabrechnung. Die dynamische Verbindung zwischen Loket.nl und CleanJack bietet viele Vorteile für Reinigungsunternehmen. Die Stunden werden geplant und automatisch in CleanJack registriert, einschließlich der Krankheits- und Urlaubsverwaltung. Die Eingabe der Löhne wird gemäß dem Reinigungstarifvertrag in CleanJack berechnet und erscheint automatisch in Loket.nl.

Wir haben auch eine Verbindung zu Exact und HR & Salarisgemak hergestellt. Wir arbeiten mit dem Facility Contract Manager GRIP Facility bei großen Kunden zusammen und haben eine Partnerschaft im Bildungssektor mit der Education Purchasing Group.

Wenn wir auf das Jahr 2023 zurückblicken, waren wir sicherlich nicht untätig. Das Jahr 2024 verspricht, mindestens genauso inspirierend zu werden! Behalten Sie unsere sozialen Medien und Newsletter im Auge, denn es gibt viel Neues zu berichten.

Wir melden uns bei Ihnen
Fragen dazu, wie wir Ihnen mehr Einblick in Ihr Unternehmen verschaffen können?

Einblick
überall und immer

Diskutieren Sie niemals
über Stunden

Optimale Kosten
und Kontrolle

Arbeiten Sie
nach den Vorschriften

Verbinden Sie sich
mit jedem System